GLENMORANGIE

Der Name Glenmorangie bedeutet “Tal der Ruhe” oder “Tal der grossen Wiesen”. Doch mit der Ruhe ist es wohl vorbei, seit der Luxuswarenkonzern LVMH (Louis Vuitton/ Moët Hennesy) Glenmorangie 2004 für 300 Millionen Pfund übernommen hat.

Lage und Geschichte der Destillerie:
Die Glenmorangie-Destillerie liegt in den Northern Highlands und wurde schon 1703 zum illegalen Whiskybrennen benutzt. Die vielen illegalen Stills verschwanden aber schon bald und wurden durch lizensierte Brennereien abgelöst. Die Gebäude von Glenmorangie beherbergten ursprünglich eine Brennerei, welche die Brüder William Und John Maheson kauften und 1843 mit Destillieren begannen. Über Jahre blieb die Destillerie ein ländliches Unternehmen. Der Whisky-Reisende Alfred Barnard beschrieb in den 1880er Jahren die Brennerei als “älteste und primitivste, die wir sahen”. 1887 wurde Glenmorangie das erste Mal in grösserem Stil um- und ausgebaut. Zur Finanzierung dieses Vorhabens wandelte man die reine Familienfirma in eine öffentliche Gesellschaft mit dem Namen ” Glenmorangie Distillery Co Ltd” um. 1931 bis 1936 kam es auf Grund der Prohibition in den USA (einem bereits damals sehr wichtigen Abnehmerland) zur Stilllegung. In den 1960er Jahren war Glenmorangie eine der ersten Destillerien Schottlands, die Fässer für das Reifen der eigenen Malts verwendete, die zuvor in den USA für das Lagern von Bourbons eingesetzt wurden. Glenmorangie bedient sich in den Ozark Mountains in Missouri seiner eigenen Hölzer. Nach der Lufttrocknung verleiht die Brennerei die Fässer für vier Jahre an Jack Daniel’s in Tennessee.

Ab 1977 musste die Destillerie wegen der grossen Nachfrage weiter ausgebaut werden. Die Stills wurden nach und nach von zwei auf acht erhöht.

Handcrafted by the Sixteen Men of Tain! Obschon dieser Leitspruch heute nicht mehr ganz zutrifft, ist Glenmorangie nach wie vor der meistgetrunkene Malt Whisky Schottlands. Pionierarbeit leistete diese Destillerie bei der Einführung von verschiedenen Endreifungen. Nebst Port, Madeira und Sherry gehören auch Finishes in mehr oder weniger seltenen, französischen Weinfässern (Sauternes / Burgundy) zum festen Angebot.

Es werden alle 18 Ergebnisse angezeigt