ARDMORE 2011 2016

CHF 59.00

Destillerie: The Ardmore
Abfüller: Wilson & Morgan
Land: Schottland
Region: Highlands
Distrikt: Eastern Highlands
Alter: 5 Jahre
Inhalt: 70cl
Vol%: 48.0
Bewertung: –

Nicht vorrätig

Beschreibung

Dieser ARDMORE 2011 2016 von Wilson & Morgen ist eine ungewöhnlich rauchige Abfüllung. Der fruchtige Speyside-Stil des Destillats mit sauberen Noten von Birnen und Äpfeln bietet einen feinen Hintergrund für den explosiven Gehalt von Torfrauch. Ohne diese elegant fruchtigen Aromen könnte dieser Single Malt für einen kraftvollen Islay Malt gehalten werden! Ein sehr genussreicher und reifer Ardmore trotz seines jungen Alters. Dieser junge wilde Single Malt wird jedem Rauch-Fan gefallen.

Tasting Notes:

Aroma: Anfangs viele süsse Noten wie Zitronenkuchen, Pfirsich, Birne und leicht gesalzene Buttercrème. Dahinter kommt etwas Terpentin, was für die Jugend des Malts spricht und wird bald überdeckt von Torf und kaltem Holzkohlerauch.
Geschmack: Grüne Birnen und frische Trauben mit einer pfeffrigen Note, die von Zitronenschale begleitet wird. Danach kommt dicker Holzrauch.
Finish: Lang und trocken mit einer klaren Eichennote.

Wilson & Morgan:

Seit 1992 bietet der unabhängige Whisky-Abfüller Wilson & Morgan aus Edinburgh eine feine Auswahl an seltenen und feinsten Single Malt Scotch Whiskies für Geniesser auf der ganzen Welt. Wilson & Morgan gehört zum Getränkekonzern Rossi & Rossi. Die Firma wählt nur die besten Single Malt Whiskies von 10 bis 30 Jahren Reifung, manchmal erst nach einer Finish-Lagerung in Portwein-, Rum- oder Marsala-Fässern. Diese Single Malts werden auf dem Höhepunkt ihrer Reifung abgefüllt und in Länder in der ganzen Welt geliefert.
Die Einzelfässer werden meist unter dem Label “Barrel Selection” mit 46% im schwarzen Geschenkkarton angeboten. Es gibt auch Abfüllungen in Fassstärke, diese werden in grüner Flasche und Holzkiste geliefert.

Destillerie:

Die Brennerei Ardmore am Ortsrand von Kennethmont wurde 1898 durch Adam Teacher gegründet. 1955 wurde sie von 2 4 auf vier und 1974 von 4 auf 8 Brennblasen erweitert. 1976 übernahm Allied Breweries die Firma William Teacher & Sons und damit die Brennerei und schloss die Mälzerei. Allied Breweries wurde 1987 nach der Übernahme von Hiram Walker zu Allied Distillers und 1993, nach der Übernahme von Pedro Domecq, zu Allied Domecq. Am 5. Juli 2005 übernahm der Spirituosenkonzern Pernod Ricard Allied Domecq und damit auch die Destillerie. Diese mussten sich aber, um die Auflagen des Kartellamtes zu erfüllen, von Ardmore trennen, so dass nun Beam Global Spirits & Wine, eine Tochter von Fortune Brands, der neue Eigentümer der Brennerei und der zu ihr gehörenden Küferei ist. Im Januar 2014 wurde die Übernahme von “Beam Global” durch den japanischen Getränkekonzern Suntory bekannt. Damit geht auch Ardmore in den Besitz des japanischen Konzerns über. Bis ca. ins Jahr 2000 wurden die Brennblasen noch direkt mit Kohle befeuert.

Der grösste Teil der Produktion wird für Blended Whiskies von Teachers, insbesondere Teacher’s Highland Cream verwendet. An Originalabfüllungen gibt es bisher nur den 2007 abgefüllten Ardmore Traditional Cask. Andere am Markt erhältlichen Abfüllungen kommen von unabhängigen Abfüllern.

Lage:

Abfüller:

Seit 1992 bietet der unabhängige Whisky-Abfüller Wilson & Morgan aus Edinburgh eine feine Auswahl an seltenen und feinsten Single Malt Scotch Whiskies für Geniesser auf der ganzen Welt. Wilson & Morgan gehört zum Getränkekonzern Rossi & Rossi. Die Firma wählt nur die besten Single Malt Whiskies von 10 bis 30 Jahren Reifung, manchmal erst nach einer Finish-Lagerung in Portwein-, Rum- oder Marsala-Fässern. Diese Single Malts werden auf dem Höhepunkt ihrer Reifung abgefüllt und in Länder in der ganzen Welt geliefert.
Die Einzelfässer werden meist unter dem Label “Barrel Selection” mit 46% im schwarzen Geschenkkarton angeboten. Es gibt auch Abfüllungen in Fassstärke, diese werden in grüner Flasche und Holzkiste geliefert.

Print Friendly, PDF & Email