ARTEMISIA La Clandestine

CHF 51.00

Land: Schweiz
Region: Val-de-Travers
Produzent: Artemisia
Alter: –
Vol%: 53.0
Inhalt: 70cl

Verfügbar bei Nachlieferung

Kategorie:

Beschreibung

Am ersten März 2005 wurde Absinth in der Schweiz wieder legal, und pünktlich zu diesem Anlass kam ARTEMISIA La Clandestine aus dem Val-de-Travers auf den Markt. Über 10 Kräuter werden bei der Herstellung verwendet. Eine Vielzahl von Aromen und eine anhaltende Bitterkeit machen diesen Absinth unverwechselbar.

Tasting Notes:

ARTEMISIA La Clandestine (52% Vol.) ist ein klassischer, ausgewogener Absinth und endet mit einem Hauch Bitterkeit, typisch für die Pflanzen aus dem Val-de-Travers. Ein authentischer Absinth, hergestellt nach einem Rezept von 1935.
Service: 2.5 bis 3 cl mit 4 bis 5-facher Menge Wasser

Auszeichnungen:

Gewinner der Goldmedaille des Distiswiss-Wettbewerbs im September 2005 und beim welschen Forum für Branntweine im Frühling 2006.

Destillerie:

Claude-Alain Bugnon von Artemisia war der erste illegale Brenner der Schweiz, der vom Bundesrat im Frühjahr 2005 den Status “legaler Brenner” erhalten hat.

Jahrelang war er für eine gewisse Menge von Absinth verantwortlich, die im Geheimen destilliert wurde. Dies hat seiner Region sehr viel Beachtung eingebracht. Sein Absinth “La Clandestine” ist einer der besten Schweizer La Bleue, die heutzutage erhältlich sind. Seine Brennerei befindet sich in Couvet, in einer ehemaligen Metzgerei.
Jeder Brennkessel hat ein Fassungsvermögen 145 Litern und kann 95 Liter Absinth produzieren. Die Kessel haben nur eine Wand, was sie von einem Wasserbad-Brennkessel unterscheidet, der häufiger in Frankreich verwendet wird. Claude-Alain Bugnon findet, dass die stärkere Hitze eine bessere Extraktion der Kräuter ermöglicht.

Print Friendly, PDF & Email