10 schlaue und inspirierende Zitate über Whisk(e)y

Whisk(e)y wird seit mehr als 500 Jahren genossen. Wenn man einen Schluck nimmt, fängt man an, sich an dem herrlichen Geschmack zu erfreuen, der bei vielen der Grossen, den Entscheidungsträgern, Filmemachern und Berühmtheiten beliebt war.

Charles Bukowski

«Da man aber nicht immer nur schreiben kann, gab es grosse Lücken zu füllen. Ich füllte sie mit Scotch, Bier, Ale und Frauen. Mit den Frauen hatte ich meistens Pech, und die Folge war, dass ich mich stark aufs Trinken konzentrierte.»

Henry Charles Bukowski, Jr. war ein US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller. Er veröffentlichte von 1960 bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa.

Mark Twain

«Der wahre Pionier der Zivilisation ist nicht die Zeitung, nicht die Religion, nicht die Eisenbahn, sondern der Whiskey!»

Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain hatte eine lebenslange Liebesaffäre mit Scotch, die begann, als er 1873 nach England reiste.

Ava Gardner

«Ich möchte 150 Jahre alt werden, aber an dem Tag, an dem ich sterbe, möchte ich es mit einer Zigarette in der einen und einem Glas Whiskey in der anderen Hand tun.»

Die berühmte Liebhaberin von Tequila und Whiskey, der amerikanische Filmstar Ava Gardner, soll mit Hemingway Getränk für Getränk gleichgezogen haben!

Sir Compton MacKenzie

«Liebe hält die Welt in Bewegung? Ganz und gar nicht. Whisky bringt sie doppelt so schnell zum Laufen.»

Der schottische Schriftsteller Compton MacKenzie liebte Whisky so sehr, dass er einen Roman mit dem Titel Whisky Galore schrieb – eine komische Geschichte über eine Gruppe schottischer Inselbewohner, die auf der verzweifelten Suche nach Whisky Schiffbruch erlitten.

Raymond Chandler

«Es gibt keinen schlechten Whiskey. Es gibt nur einige Whiskeys, die nicht so gut sind wie andere.»

Raymond Chandler war ein amerikanisch-britischer Drehbuchautor. Obwohl die Figuren in seinen Romanen alle Arten von Spirituosen probierten, trank Chandler nur Whiskey. Warum auch nicht?

Sir Alexander Fleming

«Ein guter Schluck heisser Whisky zur Schlafenszeit – das ist nicht sehr wissenschaftlich, aber es hilft.»

Alexander Fleming war ein schottischer Biologe, der vor allem für seine Entdeckung der ersten antibiotischen Substanz der Welt bekannt war.

Clarence Darrow

«Einige von Ihnen sagen, dass Religion die Menschen glücklich macht, so auch Whiskey.»

Clarence Darrow, ein US-Bürgerrechtsanwalt, reiste nach Europa und schrieb seiner Enkelin Briefe über den Whiskey, den er in Irland verkostet hat.

Haruki Murakami

«Whisky, wie eine schöne Frau, verlangt nach Wertschätzung. Man schaut erst, dann ist es Zeit zu trinken.»

Die Tradition des schottischen Whiskys gewinnt weiterhin Fans auf der ganzen Welt. Der japanische Schriftsteller Haruki Murakami hat auf dem Edinburgh International Book Festival seine Liebe zu schottischen Blends erklärt.

Pappy Maverick

«Weinen Sie niemals über verschüttete Milch. Es hätte auch Whiskey sein können.»

Pappy Maverick ist eine Figur aus dem Film Maverick von 1994. Eine von vielen Lebenslektionen und ein ziemlich weiser Ratschlag!

Irisches Sprichwort

«Was Whiskey nicht heilen kann, kann man nicht heilen.»

Da kann man nichts hinzufügen!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

39 + = 45