Cognac aus napoleonischer Zeit für 200’000 £ verkauft

Ein Cognac aus der Napoleon-Ära von 1805 wurde bei Hedonism Wines in Mayfair für über 200’000 Pfund verkauft und ist damit eine der teuersten Cognacflaschen, die je in Grossbritannien verkauft wurden.

Die fragliche Flasche ist eine Dreiviertellitergallone aus dem Jahr 1805 von Cognac Massougnes. Der Verkaufspreis von über 200’000 £ macht sie zu einer der wertvollsten Einzelverkäufe von Cognac in der Geschichte.

Die Flasche wurde von Hermitage Cognacs vor 20 Jahren von Marie-Antoinette des Allées, Comtesse de la Bourdelière – einem direkten Nachkommen König Ludwigs VII – erworben, dessen Familie das ehemalige Cognac-Produktionsgut besitzt.

Das gute Stück wurde von einem unbekannten Cognac-Liebhaber gekauft.

Schon im Jahr 2016 wurde eine Flasche 1801er Cognac Massougnes, die von Hermitage Cognacs erworben wurde, an einen anonymen asiatischen Käufer bei Hedonism Wines für 220’000 £ verkauft.

“In über 30 Jahren des Kaufs und Verkaufs von Cognac ist dieser 1805er einer der ältesten und seltensten, die ich je gesehen habe.  Massougnes produzierte berühmte Cognacs vor der Reblaus, und wir haben ihre Aufzeichnungen auf mindestens 1730 datiert, was sie zu den ältesten bekannten Brandyherstellern und -verkäufern macht”, sagte der Geschäftsführer von Hermitage, David Baker.

“Auf seinem Höhepunkt umfasste das Anwesen 346 Hektar, und Marie-Antoinette, die letzte verbliebene Nachfahrin dieser berühmten Familie, hat eine charmante Notiz über das “Leben” dieses aussergewöhnlichen Cognacs geschrieben, der im selben Jahr wie die Schlacht von Trafalgar entstand”, fügte er hinzu.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.