Ein Drittel untersuchter seltener schottischer Whiskys ist gefälscht

Mehr als ein Drittel der in einem spezialisierten Labor getesteten schottischen Whiskies wurde als gefälscht befunden, wie BBC Scotland erfahren hat.

21 von 55 Flaschen mit seltenem Scotch galten als reine Fälschungen oder Whiskies, die im angegebenen Jahr nicht destilliert wurden.

Die Tests wurden am East Kilbride-Umweltforschungszentrum der Scottish Universities (SUERC) durchgeführt.

Es verwendete fortschrittliche Radiokohlenstoffdatierungstechniken, um zu seinen Ergebnissen zu gelangen.

SUERC mass die Restkonzentrationen eines radioaktiven Isotops aus Kohlenstoff, der im Alkohol in jeder Flasche enthaltenen ist, um das Alter der Whiskies festzustellen.

Die Proben wurden vom Whisky-Broker Rare Whisky 101 (RW101) zur Analyse geschickt, der sagte, dass er auf “wachsende Bedenken bezüglich der Verbreitung von gefälschtem Whisky” auf dem Sekundärmarkt reagiere.

Die Flaschen wurden nach dem Zufallsprinzip aus Auktionen, Privatsammlungen und von Einzelhändlern ausgewählt.

Zu den seltenen Whiskyflaschen, die in diesem Jahr als Fälschungen identifiziert wurden, gehörten ein Ardbeg 1885, der von einem privaten Eigentümer erworben worden war, und ein Thorne’s Heritage Blended Whisky aus dem frühen 20. Jahrhundert, der von einem Auktionator gekauft wurde.

RW101 sagte, dass insgesamt 10 Single Malts, die angeblich von 1900 oder früher stammen, als nicht echt befunden wurden.

Das Unternehmen sagte, dass, wenn Tests alle 21 Flaschen als echt erwiesen hätten, sie zusammengenommen auf etwa £ 635’000 hätten bewertet werden können.

RW101 hat geschätzt, dass seltener Whisky im Wert von etwa 41 Millionen £, der derzeit auf dem Sekundärmarkt zirkuliert und in bestehenden Sammlungen vorhanden ist, gefälscht ist.

Das ist mehr als der gesamte britische Whisky-Auktionsmarkt, von dem RW101 prognostiziert hat, dass er bis Ende dieses Jahres 36 Millionen £ Umsatz überschreiten wird.

> Wie man einen gefälschten Whisky erkennt

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =