Karuizawa-Sammlung bricht Auktionsrekord

Die Karuizawa-Sammlung, bestehend aus 296 Flaschen, übertraf ihren Schätzwert von US $ 610’000 um US $ 985’000 an einer Online-Auktion von Whisky Auctioneer (wir haben darüber berichtet: KARUIZAWA-Sammlung soll an Auktion US $ 600’000 bringen).

Innerhalb dieser Sammlung wurde eine einzige Flasche des 52-jährigen Karuizawa 1960, eine von nur 41 Flaschen, die ursprünglich für US $ 15’000 im Jahr 2013 verkauft wurden, für US $ 128’000 verkauft. Das ist ein neuer britischer und europäischer Rekord für die teuerste an einer Auktion verkaufte Einzel-Flasche eines japanischen Whiskys .

Im Oktober letzten Jahres hat eine Erst-Ausgabe des Yamazaki 50 Years Single Malt an einer Auktion in Hong Kong den Weltrekord-Preis für eine Flasche Whisky in Standard-Grösse mit einem Zuschlag von US $ 129’000 gebrochen.

Die Karuizawa-Kollektion von Whisky Auctioneer wurde im vergangenen Jahrzehnt von einem europäischen Sammler aufgebaut. Sie enthält fast jeden Ausgabe, der von der geschlossenen japanischen Brennerei herausgegeben wurde,  und es ist das erste Mal, dass eine so umfangreiche Sammlung für eine Auktion überall in der Welt zur Verfügung gestellt wurde.

Fast 6’000 Gebote wurden für die Flaschen abgegeben, mit 89 erfolgreichen Zuschlägen, die überwiegende Mehrheit aus den USA, wo 84 Flaschen gekauft wurden. Deutschland belegt den 2. Platz mit 43, Hongkong mit 40, Grossbritannien mit 37 und Griechenland mit 23 gekauften Flaschen.

Die währen der Auktion verkauften Top-10-Flaschen nach Wert holten US $ 278’150. 7 dieser Flaschen wurden von Käufern in Hong Kong und die anderen 3 von Käufern in Deutschland ersteigert.

Karuizawa ist eine der begehrtesten und leistungsfähigsten Whisky-Marken der Welt. Die Brennerei, die am Fusse des Berges Asama in der Präfektur Nagano in Japan liegt, wurde im Jahr 2000 eingemottet.

Nach dem globalen Interesse und den Preisen, die für diese jüngste Auktion bezahlt wurden, scheint es, dass der japanische Whisky immer noch an der Spitze vieler Sammlerwünsche ist. Was wir natürlich nicht wissen, ob irgendwelche dieser Flaschen auf dem Sekundärmarkt in den kommenden Jahren wieder auftauchen werden oder ob sie entkorkt, genossen und für immer dem Sammlermarkt verloren gehen werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 21 = 29