BOWMORE Mizunara Cask Finish

CHF 1'580.00

Destillerie: Bowmore
Land: Schottland
Region: Islay
Jahrgang: 2015
Alter: –
Inhalt: 70cl
Vol%: 53.9
Bewertung: 90.5 in Jim Murray’s  Whisky Bible

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die exklusive Sonderedition BOWMORE Mizunara Cask Finish von nur 2000 Flaschen vereint das raue schottische Klima mit der filigranen japanischen Handwerkskunst zu einer besonders harmonischen Whiskykomposition, die ihresgleichen sucht. Das Finish in den edlen, handgefertigten Fässern aus seltener japanischer Mizunara-Eiche gibt diesem Bowmore eine einzigartige Note, die den warmen Torf Schottlands und das feine Holz Japans gleichzeitig widerspiegelt.
Es ist das erste Mal, dass japanische Destiller ihre wertvollen, seltenen Mizunara-Fässer mit Herstellern ausserhalb Japans teilen.

Einer der wichtigsten Eckpfeiler der Whsiky-Produktion in Schottland ist seit langem die Eichensorte Quercus alba (Amerikanische Weisseiche). Gefolgt von Quercus robur bilden diese beiden Holzarten das Rückgrat von schottischem Whisky.

Während sich auch japanische Whisky-Hersteller  beide Eichenarten verwenden, findet in Fernost seit einiger Zeit aber auch eine weitere Eichenart Gefallen: Quercus mongolica bzw. japanische Eiche bzw. Mizunara-Eiche.

Dieser Eichenart bediente sich kürzlich auch die Destillerie Bowmore für ein Finishing ihres des BOWMORE Mizunara Cask Finish. Der Dachkonzern Bowmores ist übrigens Beam Suntory, ein teils japanisches Unternehmen ist.

Die Mizunara-Eiche, wie sie im neuen BOWMORE Mizunara Cask Finish zum Einsatz kam, gibt nachweislich eine hohe Konzentration an sogenannten Trans-Lactonen ans Destillat ab. Eine chemische Verbindungsklasse, die im Whisky für diverse Aromen wie gebackener Apfel oder Kokos sorgt. Die Verwendung von Mizunara-Eiche bei Bowmores neuester Abfüllung hat also nicht nur Marketing-Gründe, sondern tatsächlich auch nachweislich sensorische.

Tasting Notes:

Nase: Würzige und süsse Noten, mit einem maritimen Touch
Gaumen: Honig und Vanille mit Mango, Zedernholz und floralen Akzenten
Finish: Aromatisch, floral und würzig mit Rauch.
Fasstyp: Traditionelle Bourbon-Eichenfässer und Finish in Mizunara-Fässern

Destillerie:

Bowmore (übersetzt “grosses Riff”) ist eine der ältesten noch arbeitenden Destillerien Schottlands, gegründet 1779 in der gleichnamigen Hauptstadt der Hebriden Insel Islay. Michael Jackson schreibt über die Whiskies von Bowmore: “Ihr Charakter ist kein Kompromiss, sondern ein Rätsel von kaum zu erfassender Komplexität.” Die direkte Lage am Meer ist ausschlaggebend für den endgültigen Charakter der Bowmore-Malts, sowie das Festhalten an den traditionellen Herstellungsverfahren. Sie ist eine der wenigen Brennereien, in welcher die Gerste noch auf den eigenen Malzböden gemälzt und durch den “Maltman” von Hand gewendet wird. Die Destillerie Bowmore verwendet zur Herstellung ihrer Single Malts Wasser aus dem Fluss “Laggan”, welcher von den Hügeln langsam durchs Gestein und die reichen Torfböden der Insel Islay ins Tal sickert und so dem Bowmore-Whisky den typischen Geschmack von Torf verleiht, wie auch der Torf, welcher zur Trocknung der gemälzten Gerste verwendet wird. Die meiste Zeit seines Lebens verbringt der Bowmore Malt in den feuchten Gewölben der Destillerie unterhalb des Meeresspiegels. Spanische und amerikanische Eichenfässer verleihen ihm die weiche Aromatik eines gereiften Whisky. Der langjährige Einsatz für den Whisky sowie die herausragende Qualität der Bowmore Islay Single Malts wurden 1995 durch den Erhalt der Auszeichnung “Brennerei des Jahres” gewürdigt.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email