CAOL ILA 30 Years

CHF 599.00

Destillerie: Caol Ila
Abfüller: Diageo
Land: Schottland
Region: Islay
Distrikt: North Shore
Alter: 30-jährig
Destilliert: 1983
Abgefüllt: 2014
Vol%: 55.1
Inhalt: 70cl
Bewertung96.5 in Jim Murray’s Whisky Bible

Nicht vorrätig

Kategorien: , , , Schlüsselwort:

Beschreibung

Der CAOL ILA 30 Years ist die bisher älteste Originalabfüllung der Destillerie Caol Ila und gehört zu den Special Releases 2014. Der CAOL ILA 30 Years ist limitiert auf 7’638 Flaschen! Einzeln nummeriert.

Tasting Notes:

Farbe: Bernsteingelb
Aroma
: Trocken, crèmig, malzig, rauchig-scharf und süss mit gerösteten Marshmallows. pflanzliche Noten, Minze und säuerliche rote Beeren.
Geschmack: Süss, frisch und weich, leicht salzig und rauchig. Zuerst pflanzliche Aromen, dann Noten von Kiefernzapfen, Lagerfeuer und roten Johannisbeeren.
Finish: Mittellang, trocken und bittersüss mit Lakritze, Torfrauch und maritimen Noten.
Fasstyp: Amerikanische und europäische Eichenfässer

Destillerie:

Die Destillerie Caol Ila wurde im Jahre 1846 von Hector Henderson, der auch Littlemill mit aufbaute, in einer Bucht an der Ostküste von Islay, etwas nördlich von Port Askaig direkt am Islay-Sund gegründet. (Direkt am nördlichen Ende der heutigen Strasse A 846). Keine fünf Kilometer nördlich findet sich Bunnahabhain. Das Wasser für die Herstellung stammt aus dem Loch nam Ban (Torrabolls Loch). 1854 übernahm Norman Buchanan, der damalige Betreiber der Isle of Jura Destillerie, die Brennerei. 1863 fiel Caol Ila an Bulloch, Lade & Co., die die Brennerei 1879 ausbauten und renovierten. 1920 ging Caol Ila dann an Robertson & Baxter. 1927 schliesslich landete die Destille bei der Distillers Company Limited (DCL). Die operative Führung delegierte DCL 1930 dann an ihre Tochter Scottish Malt Distillers (SMD) die sie bis 1937 stilllegten. Nach nur vier Jahren Produktion folgte 1941 die nächste Ruhepause, sie ging bis 1945. Von April 1972 bis Januar 1974 wurde die Brennerei grundlegend renoviert, während dieser Zeit wurde nicht produziert. Die Anzahl der Brennblasen wurde nun von 2 auf 6 erweitert. Die Eignerin DCL wurde ab 1987 zu United Distillers (UD), später dann zu Diageo. Die Tochter SMD heisst heute United Malt and Grain Distillers (UMGD) und hält die Lizenz, die bis 1992 noch bei Bulloch, Lade & Co. lag. Die Originalabfüllungen des Single Malts sind seit 1988 wieder erhältlich.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email