GRAHAM’S Tawny 30 Years

CHF 108.00

Land: Portugal
Region: Douro
Produzent: Graham’s
Vol%: 20.0
Alter:  30 Jahre
Inhalt: 75cl

Verfügbar bei Nachlieferung

Kategorie:

Beschreibung

Dieser GRAHAM’S Tawny 30 Years Port von Graham’s zeigt sich in einem intensiven Bernstein, mit Rosinen-, Nuss- und Feigen-Aromen. Er hat einen sehr intensiven Abgang. Der GRAHAM’S Tawny 30 Years zeigt sich in einem intensiven Bernstein, mit Rosinen, Nuss und Feigen Aromen. Er hat einen sehr intensiven Abgang.

Während ihrer langen Reifezeit in Eichenfässern machen die Old Tawnies feine Farbveränderungen durch. Die tiefrote Färbung, welche für junge Portweine charakteristisch ist, weicht schrittweise einem blasseren Rot. Der Wein wird bernsteinfarben – noch blasser – und nimmt schliesslich eine leicht braun-orange Farbe an. Die Traubensorten, welche zur Herstellung von GRAHAM’S Tawny 30 Years verwendet wurden, sind eine Mischung aus traditionellen portugiesischen Sorten, dazu gehören Touriga Nacional, Touriga Francesa, Tinta Barroca, Tinta Roriz, und Tinto Cao. Graham’s 30 years old Tawny wurde mit natürlicher Hefe bei 24°-28° C fermentiert. Sobald der Most die erwünschte Süsse erreicht hat (gewöhnlich innerhalb von 48 Stunden), wird er mit Weinbrand versetzt (i.A. 80% Most / 20% Weinbrand). Reifung: GRAHAM’S Tawny 30 Years wurde in Eichenfässern im Weingut in Vila Nova de Gaia gereift. Charakteristik: Leicht bernsteinfarben, mit weichem harmonischem Nussbukett. Warm und weich auf dem Gaumen mit einem lang nachklingenden Nachgeschmack.

Tasting Notes:

Helle, orange getönte Bernsteinfarbe. Herrliche Nase, ein Ensemble getrockneter Früchten. Am Gaumen konzentriert, mit honigsüssen Fruchtnoten. Angenehm weich im bemerkenswerten, langen Abgang.

Die Tawny Portweine von Graham’s werden im Fass gereift und entwickeln Farben von Rot- bis Kastanienbraun. Ihr Geschmack ist geschmeidig und kraftvoll, dabei aber nicht zu üppig. Sie eignen sich als Aperitif und Digestif. Doch auch zu Speisen harmoniert ihr Geschmack hervorragend und ergänzt Menüs durch seine charmanten und nicht zu aufdringlichen Aromen. Graham’s Tawny Sorten sind sofort trink- und geniessbar und entwickeln, je nach Jahrgang und Anbau einen ganz individuellen Geschmack.

Auszeichnungen:

  • 95 points in Wine Enthusiast Magazine
  • 92 points in Jamie Goode
  • 91 points in CellarTracker
  • 91 points in Wine & Spirits Magazine
  • 87 points in Wine Spectator Magazine
  • 17,5 points in Jancis Robinson

Produzent:

Das Haus GRAHAM’S besitzt einen der berühmtesten Weinberge im Dourogebiet: die prächtige Domäne von Quinta dos Malvedos in der Nähe des Dorfes Tua. Den Reben in diesen Weinbergen wird eine besonders sorgfältige Pflege zuteil, und die Weine aus dieser Domäne bilden den Kern der traditionsreichen Jahrgangsportweine von GRAHAM’S.

GRAHAM’S, gegründet im Jahre 1820, vereint dieses traditionsreiche Portweinhaus mittlerweile 5 Quintas unter einem Dach. Mit viel Sorgfalt und Hingabe wird nur bestes Lesegut verarbeitet um diese hervorragenden Portweine herzustellen.

1373 unterzeichneten die Portugiesen mit den Engländern ein Handelsabkommen. Für die Entwicklung und den Erfolg des Portweins war dies wohl ein entscheidender Moment. Denn aufgrund der schlechten Beziehungen zu Frankreich suchten englische Kaufleute gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Spanien und Portugal nach exportfähigem Wein. Die hygienischen Bedingungen und die Qualität waren jedoch schlecht und nur die Mönche damals fähig, lagerbare Weine herzustellen. Kaufleute entdeckten damals den Priest-Port, einen Wein, bei dem die Gärung mit reinem Alkohol gestoppt wurde. Der nicht vergorene Restzucker der Trauben verleiht dem Portwein seinen süssen Charakter. Während viele traditionsreiche Portweinhäuser Ihren Ursprung in Grossbritannien (Graham’s, Taylor, Cockburn), Deutschland (Burmester) und den Niederlanden (Niepoort) hatten, so ist heute der grösste Portweinabnehmer Frankreich.

Tawny:

Diese mindestens 5 Jahre gereiften Weine gelten als die Klassiker der fassgereiften Ports. Sie sind leicht, feinfruchtig und müssen nicht dekantiert werden. Ein Tawny entwickelt mit längerer Reifung die namensgebende Farbe von Tabak bis Bernstein (tawny = lohfarben). Diese Farbe ergibt sich auch deshalb, weil der Tawny aus zumeist leichteren Weinen erzeugt wird, die eine schwächere Farbintensität aufweisen oder weil auch ein grösserer Anteil von Weissweinen enthalten ist. Es ist immer ein Verschnitt aus mehreren Jahrgängen unterschiedlichen Alters. Die älteren Weine dieser Art werden als „Fine Tawny“ bzw. „Fine Old Tawny“ oder als „Aged Tawny“ bezeichnet. Das als Durchschnitt zu verstehende Alter ist am Flaschen-Etikett angegeben (10, 20, 30 Jahre und auch mehr).

Print Friendly, PDF & Email