LA MAISON DU RHUM Millonario 2008 Rhum du Perou

CHF 76.00

Land: Peru
Abfüller: Dugas, La Maison du Rhum
Produzent: Millonario
Produktionsjahr: 2008
Abfüllungsjahr: 2018
Vol%: 45.0
Inhalt: 70cl
Fasstyp: amerikanische Eichenfässer
Bewertung: –

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

Beschreibung

Der LA MAISON DU RHUM Millonario 2008 Rhum du Perou ist für Liebhaber von Ron Millonario eine wundervolle Abfüllung und eine schöne Ergänzung ihrer bisherigen Geschmackserlebnisse mit der Ausnahmedestillerie aus Peru. Während die Grundaromatik nah an den Klassikern wie dem Millonario 15 und dem Millonario XO liegt, so kommt sie weniger abgerundet daher und begeistert mit ein paar aufregenden “Ecken und Kanten”. Der Grund hierfür liegt wohl in der Reifung, denn dieser wunderbare Tropfen wurde nicht wie sonst für Millonario typisch im Solera-Verfahren gereift, sondern lagerte volle 10 Jahre in amerikanischen Eichenfässern.

Tasting Notes:

Aroma: Vanille, Kakao und feinste Hölzer.
Geschmack: Schöne Aromen von Mokka, Kaffee und Honig.
Finish: Mittellang, mit aufregenden Noten von Zimt und Muskatnuss.

La Maison du Rhum:

Die Marke La Maison du Rhum gehört zu Société Dugas in Paris, zu der einige der berühmtesten Brennereien des jeweiligen Landes gehören, besteht aus aussergewöhnlichen Abfüllungen, die für Kenner aus der ganzen Welt reserviert sind. Durch die vielen Herkunftsländer, ob es sich nun um einen Rum aus reinem Zuckerrohrsaft, Melasse oder Sugar Cane Honey handelt, gibt es verschiedene Traditionen. Die vielfältigen Eigenschaften des Rums kommen auch in den Techniken und Persönlichkeiten der Brennmeister und Kellermeister zum Ausdruck.

Der Hersteller:

Das karibische Becken hat sich bereits seit dem 15. Jahrhundert als ideal für den Anbau von Zuckerrohr erwiesen. Nachdem die spanischen Eroberer zunächst auf Barbados diese Art der Landwirtschaft und der Fermentierung des Zuckerrohrsafts einführten, konnte sich durch die Kolonialstaaten Spanien, Frankreich, Portugal, die Niederlande und England in der Folge diese Tradition auch auf den anderen Inseln bzw. dem südamerikanischen Kontinent verbreiten. Bei der Destillation des MILLONARIO handelt es sich bis heute um Bogotá. Zwar ist das im Westen von Südamerika gelegene Peru nicht als Hochburg der Rum-Herstellung bekannt, doch die klimatischen Bedingungen sind vorteilhaft für den Anbau von Zuckerrohr. Seit mehreren Jahrhunderten wird es – wenn auch nicht im so grossen Masse wie bei den karibischen Inseln – angebaut und zu Zucker sowie zu Rum verarbeitet. Auf den alten fruchtbaren Ebenen im Norden Perus, welche schon die Inkas vor vielen Jahrhunderten kultivierten, werden heute Plantagen von ausserordentlichem Zuckerrohr angebaut. Unter der warmen Sonne gereift, kann die Ernte zu Zuckerrohr-Melasse von bester Qualität verarbeitet werden.
Perfekt geeignete Hefen wandeln die Melasse langsam in Alkohol um und geben dem Rum sein charakteristisches Bouquet. Der daraus gewonnene “Honig” wird sorgfältig destilliert, um den Alkohol und die Kongenere zu extrahieren und zu konzentrieren, welches die Grundlage des Ron Millonarios schafft.

Das lokal kultivierte Zuckerrohr gilt als kräftig und beinahe würzig, was bei den Rums zum Ausdruck kommt. Zu den peruanischen Spirituosen, die es zu Erfolg in Übersee gebracht haben, gehören neben dem Ron Millonario die Rummarke Ron Cartavio und die Sonderabfüllungen wie aus der Serie Bristol Reserve.

 

Print Friendly, PDF & Email