LAGAVULIN Distillers Edition

CHF 94.00

Destillerie: Lagavulin
Land: Schottland
Region: Islay
Alter: 16-jährig
Inhalt: 70cl
Vol%: 43.0
Bewertung: 83.0 in Jim Murray’s Whisky Bible

Verfügbar bei Nachlieferung

Beschreibung

DieserLAGAVULIN Distillers Edition gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte mindestens 3 Monate in Pedro-Ximenez-Sherryfässern nach. Der kraftvolle, trockene und maritime Charakter des LAGAVULIN Distillers Edition wird hier ergänzt durch reiche, süsse Aromen aus einem Pedro-Ximenez Fass.

Wichtiger Hinweis für Kunden:
Die abgebildeten Flaschen bei den Distillers Edition besitzen lediglich Symbol-Charakter, d.h. die Jahrgänge können abweichen. Es wird der verfügbare Jahrgang zugesendet.

Tasting Notes:

Farbe: Tiefer Goldton
Gaumen: Ausgeprägte Aromen, die sich zunächst mit Süsse entwickeln und mit torfigen und rauchigen Noten mit Anklängen an Algen enden
Abgang: Unglaublich lang, selbst im Vergleich zur Standardversion des Lagavulin, mild und rund, von Wellen trockenes Sandes begleitet

Auszeichnunge:

Die LAGAVULIN Distillers Edition: 2 x IWSC Trophy 2007; bester Special Edition 2009; Goldmedaille in 2003, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010. Zweifache Goldmedaille bei der SF 2008, 2009, 2011, 2013 (Bester Single Malt Scotch in der Kategorie 13-19 Jahre). Goldmedaille beim ISC 2008, 2009, 2010. „Master“ beim SWM 2008, 2010, 2013; Goldmedaille 2011, 2013; Bester Islay Peated Single Malt ohne Altersangabe beim WWA 2008.

Destillerie:

Dramatisch und komplex. Torf, Rauch, Erde und Meer gehen eine einzigartige Verbindung ein, erschaffen einen mächtigen, robusten Charakter. Der Lagavulin ist wohl der würzigste der Islay Malts, dennoch ausgewogen. Er hebt sich durch die besondere Tiefe seines Geschmacks und eine seidige Trockenheit ab. Ein Single Malt Whisky für erfahrene Kenner, der nach einem guten Mahl in aller Ruhe erforscht und genossen sein will.
Steht man am Pier der Brennerei Lagavulin, wo früher kleine Boote leere Fässer vom Postdampfer an Land und die mit wertvollem reifem Malt gefüllten Whisky-Fässer hinausbrachten, kann man am Eingang der Bucht die Ruinen von Dunyvaig Castle – in gälischer Sprache Dun Naomhaig – kaum übersehen. Im 12. Jahrhundert lag hier der Flottenstützpunkt Somerleds des ersten “Lord of the Isles”. Das Einzige, was heute dieses ruhige Idyll stören kann, ist das Wetter, denn Stürme peitschen die Küste selbst im Sommer und hinterlassen aussen auf den leeren Fässern, die am Kai lagern, eine dünne Schicht von Meersalz. Die Hebrideninsel Islay nimmt in der Gesellschaft der Malt Whiskies eine gewichtige Stellung ein. Unter den Brennereien auf Islay ist Lagavulin die typischste – von den birnenförmigen “Stills”, den kupfernen Destillations-Kesseln, bis hin zu den lang gestreckten, niedrigen Lagerhäusern am Meer, wo die Malt Whiskies heranreifen. Viele verschiedene Elemente tragen zu seinem unverwechselbaren robusten Charakter bei, aber der Einfluss des Torfes bleibt im Geschmack dieses Whiskies immer deutlich zu spüren.
Ein grosser, körperreicher Malt mit Torf- und Sherrynoten, die ihm weltweit Fans und Auszeichnungen brachten.
Ein sehr gefragter Single Malt mit der massiven torfigen Rauchigkeit, die typisch ist für das südliche Islay – gleichzeitig aber mit einer Trockenheit, die ihn zu einem wirklich interessanten Dram macht.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email