LEDAIG 1996 Vintage Single Malt

CHF 175.00

Destillerie: Tobermory
Land: Schottland
Region: Mull
Jahrgang: 1996
Abfülljahr: 2015
Vol%: 46.3
Inhalt: 70cl
Abfüller: Original
Bewertung: 88.0 in Jim Murray’s Whisky Bible

Verfügbar bei Nachlieferung

Kategorien: , , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Der LEDAIG 1996 Vintage Single Malt ist eine sehr limitierte Abfüllung aus der Destillerie Tobermory. Er wurde 1996 destilliert und reifte anschliessend für 19 Jahre in exzellenten Ex-Oloroso-Sherryfässern. Die Abfüllung erfolgte 2015 nicht kühlgefiltert und nicht eingefärbt in limitierter Stückzahl. Ein wunderbar torfiger Single Malt.

Dieser LEDAIG 1996 Vintage Single Malt ist einer der ältesten Ledaig Whiskies, die es auf dem Markt gibt. Es ist ein stark rauchiger Single Malt, dessen verwendetes Malz vermutlich einen Phenolgehalt zwischen 30 und 40ppm hatte.

Tasting Notes:

Farbe: Feines Gold.
Nase: Duftend nach Rauch, Toffee Karamell, Algen und Apfel mit einem Hauch von Minze und feine Zitrusnoten.
Gaumen: Eine Explosion von knackigem Torfgeschmack am Gaumen, gefolgt von schwarzem Pfeffer und einer leichten Sherry-Süsse.
Abgang : Geschmeidig mit einem würzigen und salzigen Nachklang, Diese verlieren sich in der Dunkelheit wie die torfige glimmende Asche in einem rauchigen Finale.

Produkt-Information:

Dieser sehr limitierte Ledaig 1996 Vintage Single Malt Scotch Whisky ist einer der ersten destillierten Spirits,  als die Peated Single Malt Produktion in der Tobermory-Distillerie im Jahr 1996 begann.

Torf-getrocknetes Gerstenmalz wird mit Wasser vermengt, welches aus der privaten Wasserquelle der Brennerei stammt – einem dunklen aromatischen kleinen See, hoch in den Bergen über dem Dorf Tobermory. Dieses Wasser ist mit natürlichem Torf angereichert, was einen intensiv torfigen und schmackhaften Charakter gewährleistet.

Der LEDAIG 1996 Vintage Single Malt reifte in ausgezeichneten Oloroso-Sherry-Fässern. Das  Ergebnis ist ein wunderbar torfiger Single Malt mit Apfelaroma und einem Hauch von Minze mit Zitrus. Diese verlieren sich in der Dunkelheit wie die torfige glimmende Asche in einem rauchigen Finale.

Destillerie:

Wenn es stimmt, dass die Iren die Kunst der Destillation übers Meer nach Schottland brachten, müssten sie zuerst auf Mull gelandet sein.
Die Hauptstadt der Insel hat auch der einzigen Destillerie Ihren Namen gegeben: Tobermory. In den siebziger Jahren wurde anstelle von Tobermory eine Zeit lang der Name Ledaig benutzt. Die Destillerie Tobermory steht mindestens seit 1798, war jedoch immer nur zeitweise in Betrieb. Nach einem Jahrzehnt der Stillegung wurde sie 1990 erneut eröffnet. 1993 wurde sie von Burn Stewart übernommen. Die Brennerei in der gleichnamigen Stadt trug früher einmal den Namen Ledaig, unter dem ihr Single Malt von diversen unabhängigen Firmen abgefüllt wurde. Das verwendete Wasser ist sehr torfig, das Gerstenmalz jedoch ist beim Tobermory ungetorft.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email