LOCH LOMOND 2005 13 Years Claxton’s The Single Cask Heavily Peated

CHF 111.00

Destillerie: Loch Lomond
Typ:  Single Malt Whisky
Land
: Schottland
Region: Highlands
Alter: 13 Jahre
destilliert: 24.02.2005
Fassnummer: 1962-413
Fassart: Hogshead
Anzahl Flaschen: 286
Vol%: 57.5
Inhalt: 70cl
Bewertung: 85.9 bei WhiskyBase.com

Vorrätig

Beschreibung

Dieser LOCH LOMOND 2005 13 Years Claxton’s The Single Cask Heavily Peated Single Malt Whisky aus der Loch Lomond Distillery nordwestlich von Glasgow ist Teil des Spring Releases 2019 des aufsteigenden Independent Bottlers Claxton’s. Frische, fruchtige und nussige Noten werden begleitet von angenehmen Holzfeueraromen. Destilliert im Jahr 2005 und abgefüllt in Fasstärke ergab dieser Single Cask 286 Flaschen. Ein Single Malt Whsiky,  der viel Freude bereitet.

Tasting Notes:

Aroma: Banane mit Holzkohle und ein wenig weissem Pfeffer und Oliven.
Geschmack: Frisch geschnittenes Gras mit salzigen Karamellbonbons, geröstetem Roggenbrot und etwas Zitronenzeste.
Finish: Lang und angenehm würzig, mit frischen, zitronigen Aromen in Verbindung mit einer leichten Salzigkeit und Holzrauch.

Abfüller:

Claxton’s Single Cask-Reihe beinhaltet eine einzigartige Auswahl von Single Malt Whiskies von den ältesten und feinsten Destillerien in Schottland.
Jeder Whisky wird von einem individuell ausgewählten Fass, ohne Kältefiltration sowie ohne Zusetzung von Farbstoffen, abgefüllt. Jede Abfüllung ist eine limitierte Edition, welche per Hand beschriftet wird, um die Einzigartigkeit dieser Whiskies zu unterstreichen.

Claxton’s aus Yorkshire ist ein stolzer  unabhängiger Abfüller von herausragenden Einzelfässern von Single Malt Whiskies aus Schottlands ältesten und feinsten Destillerien.

THE LOCH LOMOND GROUP

Die Loch Lomond Group ist ein unabhängiger Distiller und Blender einiger der schönsten und seltensten Scotch Whiskyies. Ihre beiden Destillerien gehören zu den ältesten Brennereien Schottlands. Im Jahr 1814 wurde der ursprüngliche Destillerie «Lochlomond» in der Nähe von Tarbet gegründet, am westlichen Ende des Loch Lomond. Im Jahre 1832 wurde die Destillerie Glen Scotia in Campbeltown gegründet und ist eine von nur noch drei Brennereien in Campbeltown die aus dieser Zeit übrigen geblieben sind. Das Portfolio der Loch Lomond Group umfasst die Loch Lomond Whiskies inklusive den Inchmurrin Single Malts und die Single Malts der Destillerie Glen Scotia, gelegen in der viktorianischen «WhiskyHauptstadt» Campbeltown. Jeder Whisky ist ein schönes Beispiel für seine Region und erinnert an die Landschaft und Geschichte, welche Schottlands einzigartigen Geist geprägt haben.

DIE REGION LOCH LOMOND

Loch Lomond markiert die Grenze zwischen den Lowlands und den schottischen Highlands. Diese Gegend ­ nah an der wichtigsten Abfüll-­Stadt Dumbarton ­ befindet sich schon seit Jahrhunderten im Herzen der Whisky­Industrie. Leider haben mindestens neun Brennereien rund um den See Lomond im Laufe der Jahre ihren Betrieb eingestellt, so dass die einzige verbleibende Loch Lomond Distillery eine stolze lokale Tradition bis in das 21. Jahrhundert erhalten hat. Die Destillerie Loch Lomond  ist benannt nach dem grössten See Britanniens, dem «Loch Lomond» («Loch» bedeutet «See»), auf welchem sich 37 Inseln befinden.

DIE GESCHICHTE

Die Geschichte von Loch Lomond begann im Jahre 1772, mit der Gründung der Littlemill Distillery auf dem Gelände einer alten Brauerei im Dunglass Schloss in Bowling. Es ist wahrscheinlich die älteste Destillerie in Schottland, deren Destillation ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Ein paar Meilen entfernt von dem See Lomond befindet sich ihre Wasser­Quelle, der Auchentorlie Burn. Die Brennerei wechselte mehrmals den Besitzer, bevor sie von einem Amerikaner namens Duncan Thomas erworben wurde. Er wohnte für eine Weile im Haus des ehemaligen Steuerreintreibers bei Littlemill und begann, die neue Loch Lomond Distillery in Alexandria zu bauen, welche auch jetzt noch das Zuhause von Loch Lomond ist. Die Destillerie Loch Lomond wurde im Jahre 1964 eröffnet und begann mit der Produktion im darauffolgenden Jahr. 1984 schloss die Brennerei. Glücklicherweise erwarb Alexander Bulloch und die Firma Glen Catrine 1985 das Unternehmen und nahmen 1987 die Herstellung von Whisky wieder auf. Die Grain-Whisky­-Produktion begann im Jahr 1994 und zwei neue Malt Stills wurden 1999 hinzugefügt.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email