LOCH LOMOND The Open

CHF 55.00

Destillerie: Loch Lomond
Typ:  Single Malt Whisky
Land
: Schottland
Region: Highlands
Alter: –
Fassart: Ex-Bourbon
Vol%: 46.0
Inhalt: 70cl
Bewertung: –

Verfügbar bei Nachlieferung

Beschreibung

Mit dem LOCH LOMOND The Open hat Michael Henry, der Master Blender von Loch Lomond, einen Single Malt kreiert, der sowohl 4 der Stile umfasst, welche die Loch Lomond Destillerie mit Ihren verschiedenen Stills hervorbringen kann, als auch den typischen fruchtigen Charakter der Brennerei, untermalt mit einem Hauch von Torf und Rauch. Dieser Single Malt wurde in traditioneller handwerklicher Weise abgefüllt, das heisst nicht kalt gefiltert und mit 46 Vol. % Alkohol, was zu einem reichhaltigen und komplexen Geschmack führt.
Eine unverwechselbare und wunderschöne Verpackung zum Golfthema zelebriert das Sponsoring des berühmten Golf-Turniers „The Open“.

Tasting Notes:

Aroma : Reife Obstgartenfrüchte und ein Hauch von getrockneter Mango sind in üppigem Ahornsirup und Streuseln von braunem Zucker getränkt. Ein wenig Würze sorgt für einen gewissen Kick im Hintergrund.
Geschmack: Crèmige Vanille- und Eichen-Noten und zarte Blüten sorgen für angenehme Gesellschaft bei viel Aprikose, Birne und knackigem grünen Apfel.
Finish: Zarter Torfrauch verweilt.

Auszeichnungen:

  • Beste Single Malt Destillerie des Jahres, Internationaler Spirituosenwettbewerb Berlin

THE LOCH LOMOND GROUP

Die Loch Lomond Group ist ein unabhängiger Distiller und Blender einiger der schönsten und seltensten Scotch Whiskyies. Ihre beiden Destillerien gehören zu den ältesten Brennereien Schottlands. Im Jahr 1814 wurde der ursprüngliche Destillerie «Lochlomond» in der Nähe von Tarbet gegründet, am westlichen Ende des Loch Lomond. Im Jahre 1832 wurde die Destillerie Glen Scotia in Campbeltown gegründet und ist eine von nur noch drei Brennereien in Campbeltown die aus dieser Zeit übrigen geblieben sind. Das Portfolio der Loch Lomond Group umfasst die Loch Lomond Whiskies inklusive den Inchmurrin Single Malts und die Single Malts der Destillerie Glen Scotia, gelegen in der viktorianischen «WhiskyHauptstadt» Campbeltown. Jeder Whisky ist ein schönes Beispiel für seine Region und erinnert an die Landschaft und Geschichte, welche Schottlands einzigartigen Geist geprägt haben.

DIE REGION LOCH LOMOND

Loch Lomond markiert die Grenze zwischen den Lowlands und den schottischen Highlands. Diese Gegend ­ nah an der wichtigsten Abfüll-­Stadt Dumbarton ­ befindet sich schon seit Jahrhunderten im Herzen der Whisky­Industrie. Leider haben mindestens neun Brennereien rund um den See Lomond im Laufe der Jahre ihren Betrieb eingestellt, so dass die einzige verbleibende Loch Lomond Distillery eine stolze lokale Tradition bis in das 21. Jahrhundert erhalten hat. Die Destillerie Loch Lomond  ist benannt nach dem grössten See Britanniens, dem «Loch Lomond» («Loch» bedeutet «See»), auf welchem sich 37 Inseln befinden.

DIE GESCHICHTE

Die Geschichte von Loch Lomond begann im Jahre 1772, mit der Gründung der Littlemill Distillery auf dem Gelände einer alten Brauerei im Dunglass Schloss in Bowling. Es ist wahrscheinlich die älteste Destillerie in Schottland, deren Destillation ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Ein paar Meilen entfernt von dem See Lomond befindet sich ihre Wasser­Quelle, der Auchentorlie Burn. Die Brennerei wechselte mehrmals den Besitzer, bevor sie von einem Amerikaner namens Duncan Thomas erworben wurde. Er wohnte für eine Weile im Haus des ehemaligen Steuerreintreibers bei Littlemill und begann, die neue Loch Lomond Distillery in Alexandria zu bauen, welche auch jetzt noch das Zuhause von Loch Lomond ist. Die Destillerie Loch Lomond wurde im Jahre 1964 eröffnet und begann mit der Produktion im darauffolgenden Jahr. 1984 schloss die Brennerei. Glücklicherweise erwarb Alexander Bulloch und die Firma Glen Catrine 1985 das Unternehmen und nahmen 1987 die Herstellung von Whisky wieder auf. Die Grain-Whisky­-Produktion begann im Jahr 1994 und zwei neue Malt Stills wurden 1999 hinzugefügt.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email