MICHTER’S US*1 American Whiskey

CHF 73.00

Land: Amerika
Region: Kentucky
Destillerie: Michter
Fassart(en): Ex-Bourbon-Eichenfässer
Vol%: 41.7
Inhalt: 70cl
Abfüller: Original
Bewertung:
84.5 in Jim Murray’s Whisky Bible

Verfügbar bei Nachlieferung

Beschreibung

Ungleich einem Bourbon oder Rye Whiskey, die per Gesetz in neuen Fässern reifen müssen, wird der AMICHTER’S US*1 American Whiskey in einer Art Whiskey-getränkten Fässern für 5-8 Jahre gereift, um ein reichhaltiges und einzigartiges Aromenprofil zu erhalten. Nach einer fast dreijährigen Abwesenheit vom Markt entschied Master Distiller Willie Pratt 2013, dass der American Whiskey nun wieder abfüllbereit ist und diese Charge die bislang beste ist.

Der MICHTER’S US*1 American Whiskey ist ein fruchtiger und süsser Whiskey, der nur so trieft vor Toffee- und Butterscotch. Dazu gesellen sich etwas Vanille und getrocknete Früchte. Da er nicht in neuen, sondern in Ex-Bourbon-Eichenfässern reift, ist dieser Whiskey technisch gesehen kein Bourbon.

Geschichte:

Die Geschichte von Michters reicht zurück ins Jahr 1753, als der Schweizer Siedler und Farmer Michter die erste Distillerie in den USA in Kentucky gründete (Anmeldepatent US#1). Auch heutzutage befindet sich Michters als eine der wenigen Marken immer noch im Familienbesitz; und das ist ein Segen. Da die Familie, anders als ein Wirtschaftsunternehmen oder gar Konzern, nicht auf ständiges Wachstum und finanziellen Erfolg angewiesen ist, kann Master Distiller Willy Pratt seine Handwerkskunst ohne Kompromisse zu Gunsten ausgefeilter Destillate und ausgereifter Whiskeys entfalten. Seit über 40 Jahren im Geschäft bildet der ehemalige Experte von Brown Forman (Jack Daniels, Woodford, etc.) gemeinsam mit Pam Heilman ( eines der anerkanntesten Produktionsteams in der Bourbon-/Whiskeybranche. Eine Besonderheit von Michters sind neben der US*1 Serie die langjährig gereiften Einzelfassabfüllungen. Nach dem Motto es ist fertig, wenn es fertig ist reifen die verschiedenen Produkte oftmals bis zu 50% länger, als es auf der Flasche beschrieben wird. Sprich es kam in den letzten Jahren häufiger vor, dass der 10-jährige Bourbon tatsächlich 14 Jahre im Fass reifte. Weitere Besonderheiten im Hause Michter sind zum Beispiel die bis zu 36 Monate lange Trocknung des für den Fässerbau verwendeten Holzes, das Toasten der Fässer vor dem Verkohlen und der niedrige Alkoholgehalt von 51,5 % bei der Fassabfüllung. Ausserdem setzt die Destillerie auf den Einsatz von Wärmezyklen und auf die verschiedenen Whiskeysorten abgestimmten Filtertechniken.

Print Friendly, PDF & Email