PORT ASKAIG 15 Years

CHF 132.00

Destillerie: Caol Ila (?)
Abfüller
: Speciality Drinks Ltd
Land: Schottland
Region: Islay
Alter: 15-jährig
Inhalt: 70cl
Vol%:  45.8
Bewertung: 

Nicht vorrätig

Beschreibung

Der PORT ASKAIG 15 Years ist ein 15-jähriger Islay Single Malt: ein öliger und wunderschön ausbalancierter Whisky aus Sherry- und Bourbonfässern mit Nuancen von Frucht und dem traditionellen Islay-Torfrauch. Es wird nicht angegeben, welche Single Malt dazu verwendet wird. Es ist jedoch sicher, dass es sich um einen Caol Ila Single Malt handelt.

Über die Single Malts der Insel Islay wird ohne Zweifel am meisten gesprochen und sie sind bekannt für ihre süsslichen, fruchtigen Aromen und ihren rauchigen, torfigen Charakter.
Port Askaig erreicht die ganze Ausgewogenheit der bekannten Islay-Aromen und bringt den einzigartigen Geist der Insel und ihrer Bewohner zum Ausdruck.
Diese Reihe wurde für den Whiskyneuling entwickelt ohne die Ansprüche des Whiskyconnaisseurs zu vernachlässigen.
Sukhinder Singh von Speciality Drinks, einer der bekanntesten Whiskyexperten Grossbritanniens, hat diese seines Erachtens perfekt ausbalancierten Whiskys selektiert. Er kreierte diese Abfüllungen von denen er glaubt, dass sie als echte Islay-Klassiker erkannt werden.

Tasting Notes:

Farbe: Blasses Stroh
Nase
: Frisch und belebend, Seetang, mineralisch, phenolisch
Gescmack: Mineralisch, süss – salzig, Heu Note, Aschenrauch, Torf
Finish: Rauchig und Torfig mit Zitrus Note, etwas trocken

Destillerie:

Die Destillerie Caol Ila wurde im Jahre 1846 von Hector Henderson, der auch Littlemill mit aufbaute, in einer Bucht an der Ostküste von Islay, etwas nördlich von Port Askaig direkt am Islay-Sund gegründet. (Direkt am nördlichen Ende der heutigen Strasse A 846). Keine fünf Kilometer nördlich findet sich Bunnahabhain. Das Wasser für die Herstellung stammt aus dem Loch nam Ban (Torrabolls Loch). 1854 übernahm Norman Buchanan, der damalige Betreiber der Isle of Jura Destillerie, die Brennerei. 1863 fiel Caol Ila an Bulloch, Lade & Co., die die Brennerei 1879 ausbauten und renovierten. 1920 ging Caol Ila dann an Robertson & Baxter. 1927 schliesslich landete die Destille bei der Distillers Company Limited (DCL). Die operative Führung delegierte DCL 1930 dann an ihre Tochter Scottish Malt Distillers (SMD) die sie bis 1937 stilllegten. Nach nur vier Jahren Produktion folgte 1941 die nächste Ruhepause, sie ging bis 1945. Von April 1972 bis Januar 1974 wurde die Brennerei grundlegend renoviert, während dieser Zeit wurde nicht produziert. Die Anzahl der Brennblasen wurde nun von 2 auf 6 erweitert. Die Eignerin DCL wurde ab 1987 zu United Distillers (UD), später dann zu Diageo. Die Tochter SMD heisst heute United Malt and Grain Distillers (UMGD) und hält die Lizenz, die bis 1992 noch bei Bulloch, Lade & Co. lag. Die Originalabfüllungen des Single Malts sind seit 1988 wieder erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email