CAOL ILA

So wie Ardbeg neben Laphroig die zweite Geige bei Allied Domecq spielte, erging es Caol Ila neben Lagavulin bei Diageo. Dies änderte sich gerade, weil die Besitzer Caol Ila jetzt als Spitzen-Single-Malt vermarkten.

Lage und Geschichte von Caol Ila:
Die Caol Ila Destillerie liegt in einer kleinen Bucht an Islays Ostküste. Sie wurde 1846 von Hector Henderson erbaut, der 6 Jahre später an Norman Buchanan verkaufen musste, den Besitzer der Jura Distillery. Nach 5 Jahren veräusserte dieser den Betrieb an den grossen Glasgower Verschneider Bulloch Lade. Dieser liess Caol Ila 1879 neu und grösser errichten.1920 machte auch Bulloch Lade & Co Konkurs. Nach einigen Besitzerwechseln ging Caol Ila 1930 an SMD über, welche die Brennerei noch im selben Jahr stilllegten und erst 1937 die Produktion wieder aufnahmen. Bis 1974 wurden renoviert und ausgebaut, so dass die Anzahl der Stills von 2 auf 6 erweitert wurde. 1987 kam die Destillerie unter das Management der UDV, welche heute selbst Teil des Diageo-Konzerns ist.

Es werden alle 16 Ergebnisse angezeigt