CLEMENT Cuvee Homere

CHF 139.00

Land: Martinique
Produzent: Habitation Clément
Rum-Typ: Rhum Agricole
Vol%: 44.0
Inhalt: 70cl
Bewertung: 7.3 bei RumRatings.com

Verfügbar bei Nachlieferung

Kategorien: , Schlüsselwort:

Beschreibung

Für den CLEMENT Cuvee Homere Vieux Agricole Hors d’age AOC, wie für alle Rhums Agricoles, wird frischer Zuckerrohrsaft eingemaischt und destilliert. Dies findet in der Destillerie Simon statt. Die Fasslagerung in der Habitation Clément erfolgt in einer komplexen Mischung aus Limousin- und amerikanischen Eichenfässern, was den charakteristischen und intensiven Duft hervorbringt.

Die Appelation Rhum Vieux Agricole AOC Martinique schreibt vor : Minimum von 3-jähriger Fasslagerung für VO (vieux), 4 Jahre für VSOP (très vieux) und 6 Jahre für einen Vintage Rhum oder XO (rhum hors d’age). Das Regulativ beschreibt zusätzlich diverse Produktionsrichtlinien auf die hier nicht eingegangen wird.

Tasting Notes:

Farbe: Goldgelb bis mittleres Amber.
Aroma: Komplexe Düfte aus buttrigen und nussigen Düften, schwarzer Pfeffer, exotische Früchte.
Gaumen: Delikate Würze, öliger, weicher Körper. Deutlich frisches Zuckerrohr begleitet von trockener Eiche.
Finish: Intensiv, lang und mit zarter Honigsüsse.

Produzent:

Rhum Clément ist eine alte Rummarke, die 1887 durch Homère und Charles Clément auf der französischen Antillen-Insel Martinique samt einer Brennerei gegründet wurde. Der auf Martinique produzierte Zucker ist wegen des speziellen Terroirs und Klimas von allerhöchster Qualität und wird in alle Welt exportiert. Rhum Agricole ist die französische Bezeichnung für Rumsorten, die aus frischem Zuckerrohrsaft und nicht aus Melasse hergestellt werden. Das Produktionsregulativ wird in einer eigenen Appelation d’Origine Contrôlée (AOC) zusammengefasst. AOC beschreibt den Status einer geschützten und kontrollierten Ursprungsbezeichnung, der 1996 der Insel Martinique verliehen wurde (wie bei den französischen Weinbaugebieten längst üblich).
Der Produzent Habitation Clément lagert die destillierten Brände, blendet sie und füllt sie in der eigenen Abfüllanlage ab, während die Einmaischung und die Destillation durch die Simon Distillery geschieht.

 

Print Friendly, PDF & Email