HIGHLAND PARK Valfather

CHF 72.00

Destillerie: Highland Park
Land: Schottland
Region: Inseln
Distrikt: Orkney
Alter: –
Fasstyp: Ex-Bourbon
Inhalt: 70cl
Vol%: 47.0
Bewertung: 85.4 bei WhiskyBase.com

Verfügbar bei Nachlieferung

Beschreibung

Der HIGHLAND PARK Valfather ist der letzte Whisky im Bunde der Viking Legend Trilogie von Highland Park und mit seinen 47% Alkohol auch der Kräftigste. Die Serie wurde komplett von Jim Lyngvild gestaltet, welcher jede einzelne Flasche mit Illustrationen aus der Sagenwelt schmückte.

Der HIGHLAND PARK Valfather Single Malt Whisky von Highland Park widmet sich Odin. Bei den alten Germanen auch als Wotan bekannt, ist er der Höchste der Götter (Allvater), Oberhaupt der Asen und der Gatte der Göttin Frigg. Man sagt, er sei der Gott der Magie, der Poesie, der Schlachten und der Weisheit. Zu seinen treuen Begleitern gehört sein Speer Gungnir, seine Raben Hugin und Munin, sowie seine beiden Wölfe Geri und Freki. Der Sage nach besitzt Odin nur noch ein Auge, weil er das andere verpfändete, um aus dem Wissensbrunnen von Mimir trinken zu können und seherische Kräfte zu erlangen.

Tasting Notes:

Aroma: Fruchtig nach frischen Äpfeln und süssen Birnen.
Geschmack: Andeutungen knackiger Äpfel und süss aromatischer Birne vereinen ihre Kräfte mit vanillebeladener Crème brulée, während getoastetes Zedernholz und wärmende Paprika im Hintergrund hervorkommen, um ihm eine deutlich rauchige Note zu verleihen.
Finish: Lang anhaltend mit floralem Rauch und frischen Früchten.

Destillerie:

Highland Park wurde 1795 auf Orkney gegründet, einige der “Walliwall-Lagerhäuser” datieren noch aus dieser Zeit. Die zwei pagodenartigen Mälztennen sind ebenfalls noch in Betrieb. Die Zutaten für diesen Whisky stammen seit jeher aus denselben Gebieten, das harte Wasser entspringt nur etwa einen Kilometer von der Brennerei entfernt, der Torf für die Mälzerei kommt aus dem Hobbister-Moor in der Nähe von Scapa Flow. Die Gerste stammte früher aus den Lowlands, heute wird sie zum Teil aus Europa importiert.

Orkney blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Die Insel gehörte einst zu Dänemark und Norwegen und diente den Wikingern im 8. und 9. Jahrhundert als Stützpunkt für ihre Raubzüge. Magnus Eunson, der Highland Park im Jahr 1798 ins Leben rief, war ein direkter Nachkomme dieser Wikinger-Pioniere. Auch heute noch stammt ein Drittel der Bewohner von Orkney von Norwegern und Dänen ab. Die Einheimischen sind sehr stolz auf ihre nordischen Vorfahren, deren Kultur und Traditionen das Leben auf der Insel bis heute prägen.

Lage:

Print Friendly, PDF & Email