GOSLING’S Black Seal Dark Rum

CHF 35.00

Land: Bermudas
Produzent: Gosling
Alter: 3 Jahre
Vol%: 40.0
Inhalt: 70cl
Bewertung: 6.6 bei RumRatings.com

Verfügbar bei Nachlieferung

Kategorien: ,

Beschreibung

Dieser GOSLING’S Black Seal Dark Rum ist ein sogenannter “Blend”-Rum, was bedeutet, dass er nicht aus einem Fass, sondern aus mehreren Fässern gemischt wurde. Das erzeugt neue und innovative Geschmackskomponenten. Des Weiteren gehört er der Rubrik der Premiumrums an. Sie stellen die gehobene Rumklasse dar, die nicht nur zum Mischen, sondern auch für den puren Genuss hergestellt werden. Trotzdem ist diese Sorte auch zum Mischen wunderbar geeignet. In Verbindung ist er als Cocktail “Dark and Stormy” äusserst bekannt und beliebt. Die Lagerzeit des GOSLING’S Black Seal Dark Rum liegt mit 3 Jahren in der guten Mitte und reicht aus, um ihm ein ganz wunderbares Aroma zu geben und ihm die dunkle Farbe zu verleihen, die ihn prägt.

Tasting Notes:

Ein Schluck ist wie eine Mischung aus Vanille und Karamell; zusammen mit dem Geschmack von Beerenfrüchten ergibt sich ein Potpourri, dass zwischen würzig und süss eine ganze Bandbreite an Richtungen abdeckt und jeden Gaumen entzückt. Der Gosling Black Seal Dark gewann sogar die Platinmedaille bei den World Spirits.

Auszeichnung:

“Bartender’s Choice” bei den Mixology Bar Awards 2010

Geschichte:

Die von dem englischen Wein- und Spirituosenhändler James Gosling gegründete Firma verschneidet Rums seit der Mitte des 19. Jahrhunderts. Der originale Black Seal war ein Fassrum, der in mit schwarzem Wachs versiegelten Champagnerflaschen verkauft wurde.
Gosling Brothers Ltd. importierte die ersten Fässer karibischen Rums nach Bermuda im Jahre 1860. Zahlreiche verschiedene Blends wurden ausprobiert, bis das Ideal gefunden war.Das Resultat war ein gut gelagerter, extrem dunkler Rum, welchen die Firma “Old Rum” nannte.
Bis zum 1. Weltkrieg wurde der Rum ausschliesslich in Fässern verkauft. Dann fing die Gesellschaft an, den Rum in Champagner-Flaschen abzufüllen. Die Korken wurden mit schwarzem Siegelwachs gesichert. Dies veranlasste die Leute, den Rum als “Black Seal” zu bezeichnen.
Erst später wurde dann die Bezeichnung “Black Seal” auf dem Label der Flaschen verwendet, zusammen mit dem Rumfass und der Robbe.

 

 

Print Friendly, PDF & Email