AUCHENTOSHAN

Die Destillerie Auchentoshan:
Neben Glenkinchie ist Auchentoshan westlich von Glagow, eine weitere grosse Brennerei der schottischen Lowlands. Auchentoshan liegt am Fluss Clyde und steht auf dem Gelände eines Klosters, welchen 1500 aufgelöst wurde. Ob jedoch die Mönche schon vom Bierbrauen zur Destillations übergingen ist jedoch nicht belegt. Auchentoshan ist heute eine von nur noch fünf aktiven Brennereien in den Lowlands.

Die Geschichte von Auchentoshan:
Im Jahr 1800 wurde erstmals eine Brennerei names Duntocher erwähnt. Ob die heutige Auchentoshan-Brennerei tatsächlich aus der „Duntocher Destillery“ entstand konnte noch nicht hundertprozentig belegt werden. Die Lizenz wurde 1823 dem damaligen Besitzer Mr. Throne erteilt. Den Namen “Auchentoshan” erhielt sie offiziell erst im Jahr 1834. Duntocher/ Auchentoshan hatte eine ungewöhnlich hohe Zahl an Besitzern. Bis in die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts wechselte sie im Schnitt alle zehn Jahre die Hand. Während des zweiten Weltkrieges wurde die Brennerei durch Bomben zerstört und in den ersten Nachkriegsjahren fast vollständig neu aufgebaut. 1948 konnte die Produktion wieder aufgenommen werden.

Es werden alle 7 Ergebnisse angezeigt