Whisky Taiwan

Die Whisky-Geschichte des fernöstlichen Taiwan ist jung, sogar sehr jung und beginnt im Jahre 2005 im Landkreis Yilan. Diese Region etwas 80 km südöstlich der Hauptstadt Taipeh wurde durch den Gründer T.T. Lee ganz bewusst wegen seiner hervorragenden Wasserqualität gewählt. Yilan ist weit über die Grenzen Taiwans hinaus für seine zahlreichen natürlichen Quellen bekannt, die ein leichtes und süssliches Wasser liefern und in dieser Küstenebene im Mündungsgebiet des Flusses Lanyang auf den Reisanbau genutzt wird. Mr. Lee nannte seinen Whisky und die Brennerei nach dem traditionellen Namen der taiwanesischen Urweinwohner; Kavalan. Die Produktion von Whisky durch Organisationen oder Privatpersonen konnte jedoch erst nach dem Auflösen des Staatsmonopols für Branntwein ab dem Jahre 2002 erfolgen. Im April 2005 wurde mit dem Bau der King Car Kavalan Destillerie begonnen und schon am 11. März 2006 wurde der erste New Make Spirit in den kupfernen Brennblasen destilliert. Taiwans klimatische Bedingungen mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen von 15°C über dem schottischen oder irischen Jahresdurchschnitt stellten das Kavalan-Team vor neue Herausforderungen. Lagerzeiten wie in den Ursprungsländern des Whisk(e)ys üblich, von 12 Jahren oder deutlich länger, sind in Taiwan nicht möglich. Mit dem dortigen Angels Share von 15-18% pro Jahr liegt die Insel Taiwan weit über dem schottischen und irischen Anteil von durschnittlich 1-2%. Diese Charakteristik erzeugt bei der Lagerung in Eichenfässern einen deutlich anderen Einfluss für die Endprodukte.

Es werden alle 13 Ergebnisse angezeigt