ALLT-A-BHAINNE

ALLT A’BHAINNE, gesprochen ‘oltawejin’, heisst auf gälisch “Milchbach”. Die Destillerie wurde erst 1975 von Chivas Brothers, damals ein Tochterunternehmen von Seagram, erbaut und war die 2. Brennerei aus dem Programm “5 Brennereien in 5 Jahren” des damaligen Besitzers Seagram. Das Projekt wurde mit der Ölkrise und wegen Unbezahlbarkeit eingestellt. Die Bauten an der B 9009, 8 Meilen südwestlich von Dufftown gelegen, wurden gefühlvoll in die Landschaft eingepasst und entsprechen nach dem Ausbau modernsten Standards.
1989 wurde die Kapazität verdoppelt indem 2 weitere Stills eingebaut wurden, welche die Kapazität auf 2,6 Mio. Liter erhöhten. Seitdem ist die Brennerei auf dem Stand der Technik wie kaum eine andere Destillerie.
Mit dem Seagram-Deal ging die Destillerie am 19. Dezember 2001 an Pernod Ricard, welche sie 2002 still legten, obwohl die Brennerei eine der effizientesten überhaupt war. Sie kann von einer einzigen Person betrieben werden, auch weil die Abfüllung in Fässer und die anschliessende Lagerung nicht vor Ort geschieht. Am 27. Mai 2005 wurde die Brennerei wieder in Betrieb genommen, es gibt aber nach wie vor keine Eigentümerabfüllung von dieser Brennerei.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt