Wiederaufbau für die Port Ellen Distillery genehmigt

36 Jahre nach der  Schliessung erhält Port Ellen auf Islay die Genehmigung zum Wiederaufbau und Wiedereröffnung.

Das pagodenüberdachte Kiln-Haus (Darre) wird restauriert und moderne Produktionsgebäude errichtet. Für die primäre Destillation werden zwei Brennblasen verwendet, die die originalen Port Ellen –  Kupferkessel-Stills exakt nachbilden. Daneben wird ein zweites, kleineres Paar Stills aufgestellt, die alternative Spirituosencharaktere zum Experimentieren liefern.

Die Destillerie Port Ellen war in den frühen Jahren ab 1825 im Besitz von John Ramsay, der sie zu einer der innovativsten Brennereien des 19. Jahrhunderts machte. Sie wurde geschlossen und in den 1930er Jahren grösstenteils abgerissen, bevor sie in den 1960er Jahren wieder aufgebaut wurde. Im Jahr 1983 wurde sie wieder geschlossen, und nur wenige der ursprünglichen Gebäude sind erhalten geblieben. Im Oktober 2017 kündigte Diageo ein Investitionsprogramm in Höhe von 35 Millionen Pfund an, um Port Ellen auf Islay und die Brora-Destillerie in Sutherland, die beide 1983 geschlossen wurden, wieder in Betrieb zu nehmen.

> Pläne für den Wiederaufbau von Port Ellen eingereicht

> Port Ellen und Brora werden wiedereröffnet!!

Lage:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + = 11